Sa. 14.01.2023 | 19:00

Eckart Runge & Jacques Ammon

Revolutionary Icons - Beethoven und andere revolutionäre Ikonen

AUSVERKAUFT

Nach einer jahrzehntelangen Auseinandersetzung mit den Streichquartetten Beethovens auf weltweiten Tourneen mit dem Artemis Quartett sowie einer preisgekrönten Gesamteinspielung ergründet Eckart Runge nun in Werken für Cello und Klavier zusammen mit seinem Duopartner Jacques Ammon die beethovensche Dialektik zwischen „Mainstream“ und Revolution ganz neu. Zwischen der aufbegehrenden Energie Beethovens – gleichsam eines Rock’n’Rolls – und der ganzen emotionalen Bandbreite großer menschlicher Gefühle spannen die beiden Musiker einen Bogen von Originalwerken hin zu Bearbeitungen aus der großen Klavier- und Quartettliteratur. In Gegenüberstellung mit eigens arrangierten Kompositionen innovativer Ikonen des Rock, Pop und Jazz wie Lennon/ McCartney, Jimi Hendrix, Frank Zappa, oder Chick Corea entstehen unerwartete Perspektiven der Musik aus über zwei Jahrhunderten und werden zu einem neuen emotionalen Erlebnis.

Künstler-Info

Eckart Runge (Cello) & Jacques Ammon (Piano) kombiniert die Sprengkraft Beethovens mit den großen Unruhestiftern des Jazz, Rock und Pop. Das Duo entstand aus einer gemeinsamen Leidenschaft für kammermusikalische Grenzgänge um Jazz, Tango, Rock-, Theater- und Filmmusik. Neben der konzeptionellen Programmgestaltung und der großen Emotionalität ist das Duo für seine informativ unterhaltsame Moderation bekannt, mit der das Publikum begeistert und an anspruchsvolle Themen herangeführt wird. Sein künstlerisches Selbstverständnis sieht das Duo Runge & Ammon auch im gesellschaftlichen Engagement. So unterstützt es durch regelmäßige Benefizkonzerte sowie mit direktem Engagement Organisationen wie Jeunesses Musicales Deutschland, Yehudi Menuhin – Live Music Now, Jugendorchesterprojekte in Südamerika sowie Mit-Mach-Musik, ein Berliner Integrationsprojekt für Flüchtlingskinder.

Künstler-Webseite

Programm

Berühmte Melodien Beethovens im Kontext arrangierter Kompositionen innovativer Ikonen des Rock, Pop und Jazz

Eckart Runge – Cello
Jacques Ammon – Piano

Felix Mendelssohn Bartholdy (1809-1847)
Lied ohne Worte op. 109

Chick Corea (*1941)
Spain
Paraphrase über das „Concierto de Aranjuez“ von Joaquín Rodrigo (1901-1999)

Ludwig van Beethoven (1770-1827)
Aus: Liederzyklus op. 46: „Adelaide“*

Ludwig van Beethoven
Sonate für Klavier und Violoncello Nr. 5 D-Dur op. 102/2

Paul McCartney (*1942)
Eleanor Rigby**

Jimi Hendrix (1942-1970)
Purple Haze**

Ludwig van Beethoven
Aus: Streichquartett Nr. 13 B-Dur op. 130: Cavatina*

Frank Zappa (1940-1993)
Bebop Tango**

Nikolai Kapustin (1937-2020)
Burlesque op. 97

Ludwig van Beethoven
Aus: Klaviersonate As-Dur op. 110: Adagio, ma non troppo, Arioso dolente und Fuga*

* arr. Runge&Ammon
** arr. Wolf Kerschek, Runge&Ammon

Veranstaltung teilen